since 1993
INFO...
Nach mehrjähriger Zusammenarbeit steht die Band im Umbruch. Megge Hofmann und Phil Sofia haben sich anderweitig orientiert und die Band verlassen. Sie wurden durch Michael Aeppli (bereits 1994-1999) und Roger Tellenbach (ad interim) ersetzt. Auch Sämi Moor möchte sich nach über 7 Jahren bei der Band, musikalisch verändern und wird sobald ein Nachfolger feststeht weiterziehen.
Seit über 20 Jahren besteht die wohl einzige Basler Mundartband DIEF-FLIEGER, kurz DEF.F genannt. In der Agglomeration sind sie bereits Kult. Sie sorgen stets für ausgelassene Stimmung und volle Häuser! Der unverwechselbare Stil, der musikalisch einen weiten Bogen von Blues, Country und gutem alten Rock’n Roll bis zu Pop, Schlager und Folklore-Elemente spannt, ohne an Eigenständigkeit zu verlieren, begeistert ein breites Publikum aller Alterschichten. Nicht zuletzt, weil bei vielen Songs eine Brise Witz vorhanden ist. Hits wie „jä, nai hösch“, „Säuli“, „Glaibasler Wälle“ und „Basler Rhyviera“ sind stadtbekannt. Der offizielle FCB-Song für die Champions-League 2002:   „wär nit gumpt, dä isch kai Basler“ wurde mit Gold ausgezeichnet. Es wundert deshalb nicht, dass sie für die EURO 08 beim Eröffnungsspiel der Schweiz im Fancamp als Hauptact engagiert wurden. Auch die Tour de Suisse wollte sich die Party mit der Kultband nicht entgehen lassen. Abgeräumt haben die Flieger auch am UNI-Fest vor vollen Rängen. Bevor die Band auf die Bühne kam, sang sich das zahlreiche und vor allem jüngere Publikum bereits durchs Repertoire. Aber die Dief-Flieger sind auch bei Vereinsanlässen und anderen Festen ein Garant für beste Unterhaltung.